Sie sind hier: Kreative Angebote / Keramik-Kurse
Deutsch
Français
English

Keramik-Kurse: Raku

Im Zeichen der Jungfrau geboren ist die Erde Markus' Element. Als Keramiker kann er seine Finger einfach nicht davon lassen. Heute ist vorwiegend Raku angesagt, eine japanische Methode Keramik zu gestalten. Sie stammt vor allem aus der buddhistischen Philosophie und findet ihre bis heute gelebte Bedeutung in der Teezeremonie. Sie betont den persönlichen Kontakt mit dem Objekt.

Bei der Herstellung ist die innere Ausgewogenheit des Machenden, des Créateurs, von fataler Wichtigkeit. Das Objekt, also z.B. eine Teeschale, kann erschaffen, während und nach dem Brennen kurz manipuliert werden. Das Resultat kann als Spiegel des eigenen Ichs verstanden werden.

Markus bietet Kurse für Einzelpersonen oder kleine Gruppen an. Da es sich hier nicht um klassische Töpferkurse handelt, bedarf es der persönlichen Absprache. Diese Art meditativer Arbeit eignet sich auch in Kombination mit Olivanes Wandertouren(LINK). Es kann weit gegangen werden.

Die Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft sinnlich erleben zu können tut jedem gut.
Information und Anmeldung

  • 015.jpg
  • 016.jpg
  • 017.jpg
  • 018.jpg
  • 019.jpg
  • 115

  • 116
  • 117
  • 119
  • 120

Natürlich auch viele andere Gegenstände, aus Erde durch Markus Hand geformt, Dinge, die jeder käuflich erwerben kann: Sculpturen, Wunsch- und Geheimnisdosen, Kerzenständer usw.

Die Urne

Da Markus viel mit dem Tod zu tun hatte, und da er meint, dass es ein großer Fehler in unserer Gesellschaft ist, das Alter und den Tod zu verdrängen und zu tabuisieren, bietet er gemäß der Philosophie des Raku demnächst einen etwas ungewöhnlichen Kurs an: die Herstellung einer Urnefür die Asche eines geliebten Menschen, oder für sich selbst. Wer ein wenig Zeit findet, über dieses Thema nachzudenken, findet es bald nicht mehr makaber.